KiWo 2016 – Tag 3


Schon ist die KiWo halb vorbei… Marco, Elli und Archi haben immer noch Schwierigkeiten mit der Wegfindung. Sie scheinen sich im Kreis zu drehen und haben Sabine verloren. Ob sie die arme Assistentin von Marco wiederfinden werden, erfahren wir morgen.

In der heutigen Bibelgeschichte, ging es auch um etwas, das verloren ging. Ein Schaf um genau zu sein. Ein Hirte mit 100 Schafen bemerkte, dass eins fehlte. So ließ er die 99 zurück, um das eine zu suchen. Als er es wiederfand, feierte er sogar ein Freudenfest (Lukas 15,4-7). Der Hirte in dem Gleichnis, ist natürlich Gott, dem jeder von uns so wichtig ist, wie die ganze Herde zusammen.

Nach der Geschichte ging es wieder ans Spielen und Basteln. Unter anderem konnten ein Teddybär genäht, Gipsabdrücke gemacht, Drachen und Tafelbilderrahmen gebastelt werden. Morgen geht es dann weiter mit dem Stationenspiel.